Briefe an uns

Treppenhaus Hamburger Logenhaus

Dies sind einige von den Verfassern genehmigte Auszüge aus deren Briefen an unsere Loge:

"Würde man mich fragen, mit welchen Worten ich die Freimaurerei interpretiere, wären diese: Wissen, innere Ruhe/Frieden, Selbst- und Nächstenliebe, sowie ständige Verbesserung seiner selbst. Diese Eigenschaften sind die Gründe meiner Entscheidung, Freimaurer zu werden. Dazu ist die Freimaurerei nicht zwingend notwendig, aber sie ist meiner Meinung nach ein guter Gefährte auf diesem Wege."  (23 Jahre)

Zirkel"Sehr lange schon bin ich auf der Suche nach Weiterentwicklung ehrlicher Werte, echter Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt, Zufriedenheit sowie Liebe und der Wahrheit, die darin enthalten ist. Ich suche nach echter Wahrhaftigkeit und nach Menschen, die weiterdenken, über den Tellerrand hinaus, und somit Neues schaffen zum Wohle aller. Nach den ersten Einblicken in die Freimaurerei verspüre ich das dringende Verlangen, mehr zu erfahren von den Menschen, die ich kennen lernen durfte und von deren Umgang miteinander." (48 Jahre)Zirkel"Ich beschäftige mich schon längere Zeit gedanklich und gefühlsmäßig mit den Zusammenhängen des eigenen Ichs in Bezug auf die Schöpfung, die Kräfte der Natur und des Universums. Ich war auf der Suche nach einer Möglichkeit, Menschen zu treffen, mit denen man über derart komplexe Empfindungen, Gedanken und Meinungen sprechen und sich austauschen kann. Ihre Gemeinschaft gibt mir das Gefühl, innerhalb dieser Gruppe von Menschen und mit deren Hilfe Sinn machend an mir und für Andere arbeiten zu können." (56 Jahre)Zirkel"In Ihren Gesprächsrunden habe ich einen guten Eindruck von den Menschen bekommen, die in die Loge aufgenommen worden sind oder aufgenommen werden möchten. Ich fühle mich in dieser Runde menschlich gut aufgehoben und genieße die kurze Auszeit aus dem  Alltagsgeschäft. Ich möchte mich menschlich und persönlich weiter entwickeln. Da ich dies allein nur im begrenzten Maß vermag, möchte ich dazu gern die Lehren der Freimaurerei und Ihre Bruderschaft in Anspruch nehmen." (35 Jahre)

Zirkel

"Ich sehe in der Freimaurerei eine Brücke, die meinen christlichen Glauben, meine Vernunft und meine Seele verbindet. Durch diese Verbindung habe ich die Möglichkeit, meine persönlichen Fehler zu reduzieren sowie auch eine Quelle von Stärke zu bekommen, um ein besserer Mensch werden zu können. Unser persönliches Gespräch in der Loge hat mich in meinem Beschluss bestätigt, um eine Aufnahme in der Johannisloge „Zu den drei Rosen“ zu bitten." (39 Jahre)Zirkel"Das Streben nach Karriere und Wohlstand können doch nicht die wichtigsten Punkte in meinem Leben sein. Es muss doch noch etwas Wichtigeres und Bedeutenderes geben. Es wird viel zu viel Wert auf Nichtigkeiten gelegt – dies gilt auch für mich – und die eigentlich wichtigen Dinge, wie Humanität, Nächstenliebe und sich selbst nicht für so wichtig zu nehmen, werden immer mehr in den Hintergrund gedrängt. Nach jedem Gespräch bin ich mir sicherer in meiner Entscheidung geworden, dass der Beitritt in Ihre Loge für mich der richtige Weg zur Erreichung meines Ziels, ein besserer Mensch zu werden, ist." (54 Jahre)

Zirkel"Nach meinen ersten Gesprächen mit meiner Familie und einigen Brüdern der Loge "Zu den drei Rosen" bestärkte mich mein Wille, der Loge beizutreten. Meine primäre Motivation ist die Möglichkeit, mich selbst weiter zu entwickeln. Mit der Unterstützung von Brüdern und das Wissen vieler Jahrhunderte und Generationen erhoffe ich mir eine bessere Entwicklung, als diese alleine oder mit Büchern möglich wäre." (30 Jahre)
Zirkel"Die interessanten Gespräche sowie die Zusammensetzung der Logenmitglieder bestärken meinen Wunsch, Mitglied dieser ehrwürdigen Loge zu sein. Jetzt sehe ich den Zeitpunkt gekommen, hiermit um Aufnahme in die Loge zu ersuchen. Ich bin mir sicher, dass dies mein Leben bereichern würde, da ich immer versucht habe, nach den Grundlagen der Freimaurerei, wie Ehrenhaftigkeit, Toleranz, Anständigkeit und Treue zu leben." (43 Jahre)Zirkel"Nach langer und reiflicher Überlegung bin ich zu dem Entschluss gekommen, um Aufnahme in die Johannisloge "Zu den drei Rosen" zu bitten. Ich möchte Menschen begegnen, die ebenso wie ich einen harmonischen Umgang suchen. Ich möchte ihnen positiv und vertrauensvoll gegenüber treten und dies ebenfalls erfahren. Dieses positive Grundgefühl gilt in besonderer Weise für Ihre Loge. Schon bei meinem ersten Besuch hatte ich die Erkenntnis, dass ich bei Ihnen gut aufgehoben bin. Zu diesem Eindruck tragen neben der langen Tradition, dem hohen Anspruch an sich selbst und dem Auftreten nach außen viele Aspekte bei, wie auch das Verhältnis der einzelnen Brüder untereinander. Darüber hinaus suche ich nach einem Gegenpol zum manchmal rauen Berufsleben." (44 Jahre) 
Zirkel"Es ist schwierig, in Worte zu fassen, warum ich Freimaurer werden möchte. Am ehesten beschreibe ich es mit meinem "Bauchgefühl", dass ich mich wohl und zudem Ihnen zugehörig fühle. Was mich erwartet, kann ich nur erahnen. Das, was ich bereits durch Sie erfahren habe, bestärkt mich in meinem Entschluss zudem. Ich würde mich freuen, wenn ich in Zukunft meinen Weg, durch die Einsichten eines Freimaurers erweitert, fortführen werde." (42 Jahre)Zirkel"Was mich zu Ihnen geführt hat, lässt sich mit dem Zitat von Martin Luther ausdrücken: "Wir sind immer auf dem Weg und müssen verlassen, was wir kennen und haben und suchen, was wir noch nicht kennen und haben."
Ich hatte von Beginn an das Gefühl, dass mir die Freimaurer bei dieser Suche helfen können."   (48 Jahre)

Zirkel"Seit einigen Jahren frage ich mich, wie ein weiteres Feld aussehen könnte, indem ich interessante,  engagierte Menschen kennen lernen, emotional wachsen, einen intensiven Austausch pflegen als auch mich persönlich reflektieren und an mir arbeiten kann. Bei einem Vortrag hatte ich das Gefühl, in der Loge den Ort gefunden zu haben, wo ich meinem Drang nach tiefgründigen Gesprächen, persönlichem Wachstum und auch ehrenamtlichem Engagement in einer brüderlichen Gemeinschaft nachgehen kann." (30 Jahre)Zirkel"Ich merkte, dass ich bisher mehr oder weniger ziellos dahin lebte und erkannte in der Freimaurerei einen Weg, mich selbst besser kennen lernen zu können. Aus dieser Überzeugung möchte ich gern in die Johannisloge „Zu den drei Rosen“ aufgenommen werden." (50 Jahre)Zirkel"Ich bin zu der Auffassung gelangt, dass ein Wirken im Sinne der Freimaurerei zu mir passen würde. Ich betrachte dies auch als persönliche Herausforderung, neue Sichtweisen zu erfahren und den eigenen Horizont zu erweitern." (40 Jahre)Zirkel"Ich glaube an die Brüderlichkeit zwischen den Menschen und die Überwindung von Konflikten in dem Verständnis der Brüderlichkeit. Als Suchender und freier Mann guten Rufs teile ich die Grundwerte der Freimaurerei und suche deswegen den Weg in diesen Bruderbund. Strukturell scheint mir „Zu den drei Rosen“ als älteste christliche Loge Deutschlands mit ihrer reichen Tradition genau der richtige Ort für mich zu sein, um Freimaurer zu werden." (31 Jahre)Zirkel"Ich war überrascht über die Herzlichkeit und Wärme der Aufnahme in Ihre Gemeinschaft – aber vor allem über das intellektuell hochwertige, ja fordernde Gespräch. Ich fühlte mich das erste Mal in einer Gemeinschaft angekommen und vorbehaltlos akzeptiert. Als „Suchender“ wurde ich nicht kopfschüttelnd ignoriert, sondern verstanden. Dass ich Freimaurerei auch auf Reisen üben kann, freut mich." (33 Jahre)